musiKKlub backstage:
DIE MACHER

Drei Köpfe, eine Idee ...

Um den musiKKlub auf die Beine zu stellen bedarf es vieler Hände. Von der Ataraxia, als Partner bei den Konzerten über Ton, Bühne und natürlich die Konzert Besucher.

Es ist also alles andere als übertrieben, wenn man den musiKKlub als großes Gemeinschaftsprojekt definiert.

Darüber hinaus gibt es aber drei Köpfe, die hinter dem musiKKlub stecken und ihn auf den Weg gebracht haben. Die Väter des musiKKlub, wenn man so will.

musiKKlub Signet_edited.png
Det (Marketing)

Det Nissen ist für die schönen Bilder und das Marketing zuständig. Er ist ein Hamburger Theaterkind und über einen kleinen Umweg (Madrid, Brighton, Köln, Stuttgart und Berlin) 2017 mit seiner Familie unter dem Arm in Schwerin angelandet.

 

Als Fotograf und Videograf hat er in Berlin, Schwerin und Hamburg Theaterstücke, Opern und Konzerte mit der Kamera begleitet. Er arbeitet auch konzeptionell im Marketing und als UX-Designer. Kultur liegt bei ihm einfach in der Familie und dafür ist er ziemlich glücklich und dankbar.

Carsten Stotco organisiert die Musik im Klub. Er ist Schweriner von Geburt an und liebt seine kleine Stadt am Wasser heiß und innig. Musikalisch vielfältig - von A Cappella über Funk bis Jazz - darf er seit 2008 offiziell den Titel „Landesrockmeister“ führen.

 

Unter anderen ist er Mitbegründer der allseits beliebten Jazzkombüse, einer regelmäßigen Jamsession für Jazzliebhaber in und um Schwerin. Als Musikredakteur beim NDR kennt er die musikalischen Vorlieben seiner Landsleute und ihm liegen besonders die regionalen Bands aus MV am Herzen.

Carsten (Musik)
Martin (PR)

Martin Neuhaus macht die PR im Klub. Er liebt es, Projekte anzuschieben und Unruhe zu stiften - denn Ruhe gibt es in Schwerin schon genug. Auch auf dem Marktplatz. Der muss lebendiger werden - findet der studierte Schauspieler und Musiker, der 2016 erneut nach Schwerin gezogen und immer noch schwer verliebt in das Städtchen ist.

 

Martin ist im Schauspielensemble des Mecklenburgischen Staatstheaters und auch ab und zu im Fernsehen zu sehen. Und natürlich im Löwen - der von ihm betreuten kleinen Tagesbar - dem direkten Nachbarn vom MusiKKlub.